Domain mit meinem Namen

domain mit eigenem namen

Wozu brauche ich eine Domain mit meinem Namen? – Die Art und Weise, wie Menschen über Websites denken, ändert sich. In ein paar Jahren kann es durchaus üblich sein, einen Link zu Ihrem Online-Lebenslauf zu schicken. Bedenken Sie hierfür bitte eine simple Entwicklung:

Bis ungefähr 2010 schickten viele Bewerber ihre Unterlagen per Post an Personalstellen und Geschäftsleitungen. Inzwischen ist es Gang und Gäbe, ein Motivationsschreiben per E-Mail zu versenden sowie den persönlichen Lebenslauf und mögliche Testimonials im PDF-Format anzuhängen. Wie lange werden wir also darauf warten dürfen, dass Bewerbungen dauerhaft als Websites online verfügbar sind?

Doch das ist noch lange nicht alles. Es folgen fünf Gründe, eine Domain mit dem eigenen Namen zu besitzen.

 

Google wird Ihr Freund

Haben Sie sich jemals selbst gegoogelt? Sofern Sie jetzt verneinen, möchte ich Ihnen versichern: Andere haben es getan. Die Frage ist, was man über Sie findet. Gibt es ein XING- oder/und Facebook-Profil von Ihnen? Wie sieht es mit Artikeln über Sie aus? Bilder von der letzten Weihnachtsfeier? Irgendein Partyfoto, auf dem Sie leicht angeheitert mit einem hübschen Kollegen/ einer attraktiven Kollegin tanzen? – Alles denkbar. Viele Menschen wissen überhaupt nicht, was im Internet über sie kursiert. (Doch das ist ein anderes Thema.)

Wichtig ist: Sucht jemand nach einem bestimmten Namen, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit als erstes die Domain angezeigt bekommen, die den entsprechenden Namen beinhaltet. Je mehr Seiten unter dieser Domain laufen, umso mehr werden nicht nur unschöne Suchergebnisse von Seite 1 verdrängt. Stattdessen erhalten Sie die Möglichkeit, die Ergebnisse, die über Sie angezeigt werden sollen, zu optimieren.

Kurzfassung:

  1. Für jedes Suchergebnis, das Sie kontrollieren, schieben Sie ungewollte Bilder einen Schritt weiter weg von neugierigen Blicken.
  2. Sie bestimmen wesentlich gezielter, welche Inhalte über Sie gefunden werden.

Eine Online-Präsenz zu besitzen, über die Sie eine gewisse Kontrolle haben, ist clever. Überlassen Sie es nicht Google zu entscheiden, was die Leute sehen, sobald sie nach Ihnen suchen.

 

Potenzielle Arbeitgeber suchen und finden Sie

https://www.staufenbiel.de; Bewerber online Check
Quelle: staufenbiel.de

Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie sich um eine Stelle bewerben und Ihr potenzieller Arbeitgeber Sie sucht. Statistiken zeigen, dass über 40% der Arbeitgeber eine Websuche nach ihren Bewerbern durchführen. Die Einrichtung einer einfachen Website, die Ihren Lebenslauf und eine Biografie enthält, kann Ihnen den langen Weg zum Traumjob verkürzen.

Ein anderer Gedankengang: Mehr und mehr Unternehmer scheinen auf Tagungen und Events als Speaker aufzutreten, um von ihren Geschäftsmodellen, der Führungskultur sowie Erfolgsgeheimnissen zu berichten. Für jene, die darin eine Möglichkeit sehen, das eigene Business voranzutreiben, bietet eine Domain mit dem eigenen Namen den Raum, sich Interessenten vorzustellen. (Glauben Sie mir: Ein Publikum sucht noch während des Vortrags nach Informationen zum Sprecher.)

Eine Drehscheibe für mehrere Standorte

Ich besitze insgesamt 3 Seiten: Eine Unternehmensseite, einen Blog, der von einer Autorin betrieben wird und jene, auf der Sie sich gerade befinden. Zu allen führen mehrere Adressen bzw. habe ich bereits vor Jahren begonnen, relevante Domains zu erwerben. www.ralf-friedrich.com ist im Wesentlichen eine Drehscheibe, auf der Sie sehen können, mit welchen Seiten ich arbeite.

Ferner kann ich über diese Plattform alle Gedankengänge publizieren, die in anderen Kategorien fehlplatziert sind; so beispielsweise Literaturempfehlungen, Arbeitsblätter oder eben eine etwas ausführlichere Darstellung meines beruflichen Werdegangs.

 

Gezielte Informationsstreuung

Häufig fragen Unternehmen nach Vorträgen, Seminaren und Workshops. In den Veranstaltungen sitzen dann Personen, die von mir etwas zu einem Thema X erfahren. Die Teilnehmer werden nach mir googeln, anstatt mich nach Aspekten meines Lebens zu fragen. Um den Informationsfluss zu steuern, lotse ich sie auf meine persönliche Website. Hier erfahren sie alles, was relevant ist bzw. wovon ich möchte, dass sie es wissen.

 

Großartig für das Branding der persönlichen Marke

Ob Sie ein eigenes Unternehmen besitzen oder für ein großes Unternehmen arbeiten: Menschen, mit denen Sie sich vernetzen, lernen Sie beim Namen kennen. Es ergibt Sinn, eine Online-Präsenz zu betreiben, die den gleichen Namen trägt. Da die mehrheit aller Konsumenten Geschäftsentscheidungen auf der Grundlage von Online-Informationen trifft, ist es wichtig, eine persönliche Online-Identität zu verwalten, zu schützen und zu besitzen. Fakt ist: In einer Welt, in der jeder Zugang zu Massenmedien hat, ist jeder Mensch seine eigene Marke.

 

Personalisierte E-Mail

Selbst wenn Sie keine Website erstellen, können Sie trotzdem eine personalisierte E-Mail-Adresse mit Ihrem Namen darin haben. Es ist für Freunde, Familie und Kollegen leicht zu merken. Mein Freund und Geschäftspartner Thomy Roecklin hat sich hierfür die Domain roeckl.in gesichert. Somit kann er Nachrichten über thomy[at]roeckl.in empfangen und damit eine besondere Adresse sein Eigen nennen.

Profi-Tipp: Eine E-Mail-Adresse ist einem Statussymbol gleichzusetzen. Wer über eine Adresse mit seinem Namen hinter dem @ verfügt, definiert dem Gegenüber, in die eigene Erreichbarkeit zu investieren. Besonders im Geschäftsbereich – und ganz besonders als Selbständiger(!!!) – sollten Sie davon Abstand nehmen, eine Free-Mail-Adresse auf Ihre Visitenkarte drucken zu lassen.

Jeder, dem Sie eine E-Mail schicken, kann sehen, dass Sie eine benutzerdefinierte Domain haben, diese anschließend nachschlagen und sofortigen Zugriff auf Ihre Biografie und Ihren Arbeitsbereich erhalten. Es ist wie eine digitale Visitenkarte!

 

Domain mit meinem Namen- Mein Name ist bereits vergeben

Vor knapp zehn Jahren wollte ich eine Domain mit meinem Namen erwerben. Leider war die .de-Domain bereits vergeben. Da der Inhaber/ die Inhaberin kein Interesse zeigt, sich trotz aller Versuche meinerseits mit mir in Kontakt zu setzen, blieb mir nur die Wahl einer Alternative. So sicherte ich mit www.ralf-friedrich.com. Dergleichen rate ich auch Ihnen: Ist die Wunschdomain nicht frei, suchen Sie nach einer Alternative. Es muss nicht immer .de, .at etc. sein.